Schützenheim


Unseren Gastraum haben wir im Frühjahr 2002 umgebaut und renoviert.

Hier können Sie mit Mitgliedern und unseren Gästen aus anderen Schützenvereinen fachsimpeln sowie den Alltag vergessen. Gekühlte Getränke sowie die Speisekarte des „Rathausstüberl‘s“ laden ein, einige gesellige Stunden zu verbringen.

Schützenscheiben zeugen von der langen Geschichte unseres Vereines. Die älteste Schützenscheibe stammt aus dem Jahre 1928. Die zahlreichen Pokale erzählen von den Erfolgen der Auer Schützen aus alten und neuen Tagen.

An den 9 Schießständen finden Schützen hervorragende Bedingungen in Sachen Beleuchtung und einer guten Akustik vor, auf die bei der Renovierung im Sommer 2002 besonderen Wert gelegt wurde. Für blendfreies Licht sorgen eine Spotbeleuchtung der Kugelfänge und drei abgeschirmte Lichtbänder an der Decke. Die beige Kugelfangwand aus Gipskartonplatten absorbiert Schüsse mühelos und sorgt so für größte Sicherheit, wenn es einmal „daneben geht“. Damit möglichst viel Schall durch die Umgebung aufgenommen wird, haben wir auf den 120 Quadratmetern Bodenfläche einen Nadelfilz verlegt. Ein blauer Nadelfilz am Schützenstand setzt einen leichten farbigen Akzent zum grauen Boden und den weißen Wänden. Das Auge des Schützen wird durch die sanften Kontraste wenig irritiert und kann sich voll auf die eigentliche Aufgabe konzentrieren: Das Ziel zu treffen!

Anfang 2003 war es dann endlich soweit, unsere Bänke bekamen ein neues Polster und die Stühle wurden komplett ersetzt.

Im April 2007 begann der nächste Schritt der Umbauarbeiten, die schon seit langem überfällige Beleuchtung des Pokalschrankes wurde nun endlich verwirklicht. Unsere sportlichen Erfolge kommen nun für jedermann voll zur Geltung. Um unsere Schützenkönige sowie Vorstände gebührend zu würdigen, sowie nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, wurde Ihnen 2007 ein zeitloses Andenken gesetzt. Es wurden 4 Glastafeln angefertigt, auf denen die Schützenkönige der Jugend, Luftgewehr sowie Luftpistole seit 1995 sowie alle Vorstände unserer Vereinsgeschichte aufgelistet werden.

Im Juni 2007 wurden 2 Schränke im Eingangsbereich eingebaut, sowie Sitzmöglichkeiten bereitgestellt, die die neue Umkleide bilden.

Der vorerst letzte Schritt waren die Umbaumaßnahmen des Auswertungsraum. Dieser ist nun wieder ideal für alle sportlichen Ereignisse gerüstet.

Als mit wegweisendstes Projekt in der Vereinshistorie ist eine zeitnahe Umrüstung auf elektronische Schießstände, sowie ein "Face-Lifting" unserer Räumlichkeiten in Planung.